Webdesign Salzburg

Der Salzburger Haus- und Grundbesitzerbund vertritt seit seiner Gründung im Jahr 1900 die Interessen der Haus- und Grundeigentümer, Bautätigen und Wohnungseigentümer in Stadt und Land Salzburg; seit über 110 Jahren widmen wir uns dem Schutz und der Förderung Ihres Eigentums. Wir sind IHR Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema "EIGENTUM". Wir bieten Ihnen nicht nur fundierte Beratung, sondern sind als Mitglied der Dachorganisation der Haus- und Grundbesitzer Österreichs eine starke Interessensvertretung gegenüber den politischen Parteien und den öffentlichen Institutionen. Werden auch Sie Mitglied und nehmen Sie unsere Hilfe zum Schutze Ihres Eigentums an!

Mietrecht

  1. Erstellung von Miet- und Pachtverträgen;
  2. Erstellung und Prüfung von Betriebskostenabrechnungen;
  3. Kündigung und Auflösung von Mietverträgen;
  4. Mietzinserhöhungen, insbesondere aus vereinbarter Wertsicherung;
  5. Einmahnung und Einforderung rückständiger Mietzinse;
  6. Abwehr von Mietzinsminderungen;
  7. Mieterwechsel;
  8. Kautionsfragen;
  9. Inventarfragen;
  10. Übergabe und Rückstellung von Mietgegenständen;
  11. Auseinandersetzungen mit Mietervertretungen;
  12. Streitigkeiten über Vermittlungshonorare;
  13. Rechtsfragen des Wohnungseigentums;
  14. Rechtsfragen des Grundstückseigentums;
  15. Kauf oder Verkauf von Immobilien;
  16. Nachbarschaftsstreitigkeiten;
  17. Problemen mit der Gemeinde;
  18. Problemen mit Handwerkern;
  19. sonstigen Rechtsfragen des Grundeigentums, insbesondere in baurechtlichen Fragen und Fragen der Flächenwidmung.

Rechtsberatungen Salzburg

Steuerberatungen Salzburg

Bauberatungen Salzburg

Beratung in Verwaltungsfragen

Wohnrecht Salzburg

Erstellung von Miet- und Pachtverträgen

EIGENTUM Salzburg

News aus Salzburg

1/2/3/4/5/6/7/8/9/10/11/12/13

Gesetz schießt übers Ziel hinaus

Für den Haus- und Grundbesitzerbund sind die neuen Regelungen des Energieausweisvorlagegesetzes zu kompliziert.

» Mehr erfahren
 

Paragraphen-Dschungel Mietrecht

Es klingt so einfach und plausibel: Der eine bezahlt den abgemachten Mietzins und benutzt dafür die Wohnung des anderen. Doch kaum wo gibt es so viele Streitigkeiten wie am Gebiet des Wohn- und Mietrechts...

» Mehr erfahren
 

Grundbuchsgebühr wird zum Probegalopp

Für ÖHGB-Präsident Martin Prunbauer wäre schon die am Verkehrswert bemessene Grundbucheintragungsgebühr eine Form der Vermögensteuer…  

» Mehr erfahren
 

Neue Regeln bei Immobilieninseraten

Wer seine Immobilie verkaufen oder vermieten will, muss ab dem 1.12.2012 bei Inseraten den Heizwärmebedarf und den Gesamtenergieeffizienzfaktor anführen.

» Mehr erfahren
 

Zu teuer- einst und heute

ÖHGB-Präsident Dr. Martin Prunbauer: Eine verstärkte Regulierung von Mieten führt zu einer massiven Behinderung des Marktes sowie einer Zunahme von Ungerechtigkeiten. Es ist Aufgabe der öffentlichen Hand und nicht der Haus- und Wohnungseigentüm ...

» Mehr erfahren
 

Lohnt Haus- und Grundbesitz in der EU für Anleger?

Die Anschaffung einer Immobilie erfordert wiederkehrende Investitionen des Eigentümers in die Erhaltung sowie Maßnahmen zur Verbesserung des Gebäudebestandes.  

» Mehr erfahren
 

Auf der Durchreise

Bis zu 4.000 Mietnomaden ziehen derzeit durch Österreich.

» Mehr erfahren
 

MRG: Vorstoß für Neuregelung der Eintrittsrechte

ÖHGB-Präsident Prunbauer: Sie brauchen sich nur die Melderegister anschauen, wie viele Kinder und Verwandte oft in Wohnungen gemeldet sind, ohne wirklich dort zu wohnen.  

» Mehr erfahren
 

Stark regulierter Markt behindert Hausbesitzer

» Mehr erfahren
 

ÖHGB mit neuem Präsidenten

» Mehr erfahren
 

Verleihung des Landeswappens an ÖHGB Salzburg

Für fachkundige Unterstützung in Fragen rund ums Wohnen. "Der Haus- und Grundbesitzerbund Salzburg ist eine jener anerkennenswerten Beratungseinrichtungen die gewährleistet, dass Ratsuchende in den komplexen wohnrechtlichen Fragestellungen fachkundige Unterstützung erfahren", begründet Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer die feierliche Verleihung des Landeswappens an den ÖHGB Salzburg am 25. November 2009...

» Mehr erfahren
 

Die Kehrseite des Grünlandschutzes: Hohe Wohnkosten

Präsident Pichler von der AK Salzburg beklagt in den Salzburger Nachrichten explodierende Wohnkosten. Für ÖHGB-Obmann Dr. Wolff treten nun die ersten negativen Folgen des neuen Grünlandschutzes ein. Genau davor hatte er massiv gewarnt...

» Mehr erfahren
 

Raumplanung à la Nordkorea

Neue Grünland-Deklaration: Die Wogen gehen weiter hoch. Grundeigentümer kritisieren neuen Gründland-Vertrag. "Dies sei eine bewusste Verletzung zur Daseinsvorsorge für die Bevölkerung in Richtung Wohnraumschaffung", so Omann Dr. Wolff...

» Mehr erfahren
 

Grünlandschutz empört auch Landwirte

Eine Bürgerabstimmung über bestimmte Flächen und eine Dreiviertelmehrheit im Gemeinderat sowie die Verankerung im Stadtrecht würden bewirken, dass man sich für die Zukunft - 30 Jahre im voraus - festlegt. Für eine Änderung wäre alles blockiert, so Ortsbauernobmann Martin Lettner...

» Mehr erfahren
 

Zu starker Grünlandschutz ruiniert die Stadt

55 Prozent der Landeshauptstadt Salzburg würden durch die neue Grünlanddeklaration unter "strengsten Naturschutz" gestellt. Der Wohnbau wird zum Erliegen kommen und die Preise explodieren, warnt Obmann Dr. Wolf vor den schwerwiegenden Folgen dieser Entscheidung...

» Mehr erfahren
 
1/2/3/4/5/6/7/8/9/10/11/12/13